sprintDoc

Unterschiede zwischen Jira-Hosted und Server

learning_pattern
Feststelldatum2015/12/11

Auslöser

  • Die Umsetzung der JIRA-Anpassung erfolgte bis dato in Form eines Plugins. Die CosmoCode-Testplattform ist eine installierte, d.h. durch CosmoCode betriebene, JIRA-Instanz, in der frei eigene Entwicklungs-Plugins integriert werden können. In einer gehosteten JIRA-Instanz können jedoch nur fertige, durch Atlassian (Anbieter des JIRA-Hostings) geprüfte und über den Atlassian Marketplace bereitgestellte Plugins integriert werden.

Ursache des Problems

  • Die beiden Optionen unterscheiden sich dahingehend, ob ein JIRA Nutzer die JIRA Applikation selber betreibt (Server) oder als SaaS Modell mietet (Cloud). Cloud und Server bieten unterschiedlich tiefe Anpassungsmöglichkeiten: Die Cloud Lösung ist hierbei beschränkter als die Server Lösung. Insbesondere müssen Plugins für beide Systeme getrennt entwickelt werden. Dies ist von Atlassian so vorgesehen.

Auswirkung

  • Für sprintDoc muss CosmoCode sich an der beschränkteren (Cloud) orientieren. Dies bedeutet, dass die Wiki Komponente künftig stärker als bisher geplant Applikationslogik beinhalten wird.

Empfehlungen

  • Es ist prinzipiell denkbar, dass Server-Plugin so zu gestalten, dass es die iframes des Plugins für ein hosted Jira lädt.

Relevante Issues

  • SPR-266
  • SPR-281

Hilfe für ein Learning-Dokument

Impressum und Datenschutzerklärung